Gesundheit (FPA)

Fachpraktische Ausbildung – das besondere Etwas an der FOS

"zwei Wochen Schule – zwei Wochen Praktikum"

Die Fachpraktische Ausbildung (FPA) bedeutet in der Ausbildungsrichtung Gesundheit in erster Linie, Einblick in die Vielfalt des Gesundheitswesens zu erhalten. Ob in der Klinik, im Pflegeheim, im Labor oder einer Krankenkasse. Die Branche des Gesundheitswesens ist umfangreich und bietet somit für unsere Absolventinnen und Absolventen zahlreiche Berufs- und Studienmöglichkeiten. Die Schülerinnen und Schüler wechseln während des Schuljahres mindestens einmal die Praktikumsstelle und lernen dabei verschiedene Bereiche des Gesundheitswesens kennen.

Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler ein Praktikum im Bereich der Pflege absolvieren. Der andere Bereich ist frei wählbar. Unseren Schülerinnen und Schülern steht in der FPA ein breites Spektrum an Einrichtungen, in denen Praktika absolviert werden können, zur Auswahl:

Krankenhaus
Altenpflege
Therapie
Rehabilitation
Krankenkasse
Labor
Rettungsdienst
Sonderpädagogische Einrichtungen
Arztpraxis

 

Zu jedem Praktikumsabschnitt ist ein Praktikumsbericht (Portfolio) anzufertigen. Hier liegt das Hauptaugenmerk, neben einer Ausarbeitung theoretischer Inhalte, auf der Selbstreflexion der Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Praktikum.

Anleitung und Vertiefung

Diese fachpraktische Tätigkeit wird durch eine fachpraktische Anleitung ergänzt. Dabei stehen die Reflektion, die Fachsprache und Exkursionen im Mittelpunkt.

Die fachpraktische Vertiefung umfasst das Fach Zytologie. Dieses Fach bereitet die Grundlagen für den Biologieunterricht der 12. Klasse vor. Das Stoffgebiet umfass die Funktionen und die Bestandteile der Zelle. Besonderer Wert wird hier auf das Mikroskopieren und Färben von verschiedenen Zelltypen gelegt.

Allgemeine Informationen zur Fachpraktischen Ausbildung (FPA) an der Fachoberschule Bad Neustadt

Ansprechpartner